IMG_0030.JPG

Unterwasserwelt Balis

Bali unter Wasser 1Vor der Küste Balis gibt es ausgedehnte Korallenriffe. Nach Meinung einer von Forbes Traveller 2007 organisierten Runde von Tauchexperten zählt Bali zu den zehn weltweit besten Tauchgebieten.

Viele Riffe – vorwiegend vor der Nordost- und Südwestküste – sind als Tauchgebiet beliebt.

Eines der beliebten Riffe ist der Angels Canyon, welcher direkt vor unserem Resort liegt. Sowohl für Schnorchler sehr interessant, da das Riffdach in einer Tiefe  von 3-5m liegt, als auch für Taucher, welche die Korallenblöcke in aller Ruhe umrunden möchten. Die maximale Tiefe beträgt moderate 30 Meter aber auch für die „Flachdümpler“ gibt’s jede Menge zu sehen.

Weiterhin liegt in der Bucht vor Tulamben das 1942 gesunkene Wrack der USAT Liberty. Dieses liegt in rund 30 Metern Tiefe und ist vom Strand aus gut erreichbar. Die Aufbauten des Wracks starten bei 4 m. Auch ist der nebenan gelegenen Coral Garden einen Tauchgang wert und mit Außlegerboote kann man sich zum Ulami Drop off fahren lassen.

Bali unter Wasser 2Aufgrund teilweise starker Strömungen schwierige, aber mit die besten Tauchspots rund um Bali sind die Riffe um die vorgelagerte Insel Nusa Penida.

Natürlich ist auch der Nationalpark Menjangan vor dem Westzipfel der Insel einen Ausflug wert. Dort kann an verschiedenen Stellen getaucht werden: neben flachen  Tauchspots mit farbenprächtigem Korallenbewuchs gibt es auch atemberaubende Drop Offs, wunderschön mit Gorgonien bewachsen. Da sollte man ab und zu auch den Blick ins Blauwasser riskieren!

Ähnlich wie in den Tauchgebieten um Lombok bieten die Riffe Lebensraum für 1200–3000 verschiedene Arten von Fischen, Krebs- und Weichtieren, davon alleine 21 Skorpionfisch-, 14 Kugelfischarten, 20 Seepferdchen- bzw. Seenadelarten sowie 75 Hummerartige und Garnelen.